Wer es ernst meint, kann sich unter Squidgamecasting.com beim "Global Casting" registrieren. Dafür muss man ein wenig von sich preisgeben: Gefordert wird unter anderem ein einminütiges Video, in dem man sich vorstellt.

Die erste Staffel der Serie war weltweit ein Erfolg, sorgte aber aufgrund ihrer Brutalität auch für viel Kritik. Auch, da viele Kinder die Show nachspielten. Die Idee, die Serie ins reale Leben zu übertragen, gab es übrigens schon zuvor: So veranstaltete der YouTuber Mr. Beast im November 2021 Squid Game in Real Life, bei dem ebenfalls 456 Teilnehmer antraten. Das Preisgeld fiel allerdings etwas magerer aus: Es waren 456.000 US-Dollar – immerhin.

Du willst wissen, wie und wo du dein Werbebudget am besten einsetzt? Du willst dich mit den Entscheidern der Branche austauschen? Dann ist der W&V Summit dein Ding. Melde dich hier an >>>

Was passiert gerade in Media und Social Media? Das wichtigste Thema der Woche wird ab sofort im kostenlosen Newsletter W&V Media Mittwoch analysiert und eingeordnet. Plus: eine Auswahl der spannendsten aktuellen Ereignisse der Branche. Hier geht's zur Anmeldung>>>

Du willst die schnelle News-Übersicht am Morgen? Starte mit dem W&V Morgenpost-Newsletter bestens informiert in den Tag. Melde dich hier an.


Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

ist bei W&V Themenverantwortliche für Media und Social Media; zwei Bereiche, die zunehmend zusammenwachsen. Die Welt der Influencer findet sie ebenso spannend wie Bewegtbild - als echter Serienjunkie ist sie sowohl im linearem TV als auch im Streaming-Angebot intensiv unterwegs. Ein echter Fan von Print wird sie aber trotzdem immer bleiben.