Zuletzt hatte das für Deutschland ganz gut funktioniert: 1998 war Guildo Horn mit seinem fröhlich-sympathischen Kuschellied "Guildo hat euch lieb" auf Platz 7 gelandet. Der Moderator, Musiker und Produzent Stefan Raab hatte es mit seinem Blödel-Quatsch-Song "Wadee hadde dudde da" 2000 sogar auf Platz 5 geschafft.

Ikke Hüftgold spaltet die Gemüter der ESC-Fans. Das zeigt sich schon in der Liveshow "Alles Eurovision" am Freitagabend. ARD-Moderatorin und ESC-Expertin Alina Stiegler zufolge sei das Lied von Ikke Hüftgold dennoch nicht mit dem von Guildo Horn vergleichbar. Obwohl beides Spaßlieder seien, hätten sie nicht den gleichen Vibe oder die gleiche Magie, sagte sie nach der Bekanntgabe. "Sie haben einfach unterschiedliche Magie-Ebenen." Ihr Co-Moderator Stefan Spiegel ergänzte, dass Ikke Hüftgolds Lieder auch inhaltlich umstritten seien, das Genre Schlager an sich aber sehr relevant sei. Mit seiner Teilnahme mache Ikke Hüftgold den Vorentscheid kontroverser, spannender und interessanter. "Es ist eine sehr gute Ergänzung und macht diesen Vorentscheid jetzt richtig komplett." 

Unser Lied für Liverpool

Ikke Hüftgold wird mit seinem Lied gegen Will Church, Frida Gold, Patty Gurdy, Lord Of The Lost, René Miller, Anica Russo, Lonely Spring und TRONG antreten. Einer dieser Acts wird im Mai für Deutschland beim Eurovision Song Contest in Liverpool starten. Wer das sein wird, entscheidet sich am 3. März (22.20 Uhr/Das Erste) in der Fernsehsendung "Eurovision Song Contest 2023 - Unser Lied für Liverpool".

Erstmals in der deutschen Geschichte des ESC wurde einer der Startplätze für den Vorentscheid über das soziale Netzwerk Tiktok vergeben. Dort waren nach Angaben des Norddeutschen Rundfunks (NDR) 912 Videos unter dem Hashtag #UnserLiedFürLiverpool hochgeladen worden. Der NDR ist federführend für den deutschen ESC-Beitrag zuständig. Sechs Acts schafften es in die Endauswahl. Über den noch offenen neunten Startplatz entschied schließlich die Tiktok-Community bis zum Freitagabend.

Nach NDR-Angaben waren innerhalb von acht Voting-Tagen mehr als 121 000 Stimmen abgegeben worden, die meisten davon für Ikke Hüftgold. Mit dessen Sieg ist auch Leslie Clio aus dem Rennen, die ebenfalls zu den bekannten Gesichtern des Wettbewerbs gehörte. Die Singer/Songwriter-Künstlerin ("I Couldn't Care Less") war 2022 bei der Fernsehshow "The Masked Singer" im Kostüm der "Zahnfee" zu Gast. Im Rennen waren außerdem Betül, From Fall to Spring, Jona, Mitchy Katawazi mit André Katawazi und Nashup. (Christiane Bosch, dpa)

Wer sind die Macherinnen und Macher, die 2024 prägen? ... Hier findest Du die W&V 100 Köpfe 2024.

Was passiert gerade in Media und Social Media? Das wichtigste Thema der Woche wird ab sofort im kostenlosen Newsletter W&V Media Mittwoch analysiert und eingeordnet. Plus: eine Auswahl der spannendsten aktuellen Ereignisse der Branche. Hier geht's zur Anmeldung>>>

Sei bei den Design Business Days in Hamburg dabei! Am 11./12. September erfahrt ihr, wie sich Design, Kommunikation, Strategie und Technologie gegenseitig befruchten. Zwei Tage mit hochkarätigen Speakern, Workshops und Networking. >>> Sichert euch hier die Early-Bird-Tickets.

Du willst die schnelle News-Übersicht am Morgen? Starte mit dem W&V Morgenpost-Newsletter bestens informiert in den Tag. Melde dich hier an.


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit "W&V-Redaktion" gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autor:innen daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.