"Bei der Auswahl der Organisationen war uns neben Transparenz und einer möglichst geringen Verwaltungskostenquote wichtig, dass die Organisationen nach Möglichkeit bereits längerfristig in der Ukraine engagiert sind", teilte Thomas Seeger mit, Leiter Recht und Unternehmenskommunikation bei Ritter.

Seeger bestätigte, dass es sich bei der jetzigen Spende nicht um eine einmalige Aktion handle. Man werde weiter so verfahren, solange sich "die Situation vor Ort nicht grundlegend ändert".

Du willst wissen, wie und wo du dein Werbebudget am besten einsetzt? Du willst dich mit den Entscheidern der Branche austauschen? Dann ist der W&V Summit dein Ding. Melde dich hier an >>>

Wie dich Marketingstrategien und Kampagnen weiterbringen? Jeden Dienstag im Marken-Newsletter  W&V Diagnostics >>>


Annette Mattgey, Redakteurin
Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Als Head of Current Content sorgt sie für aktuelle Geschichten, Kommentare und Kampagnen auf wuv.de. Außerdem verantwortet sie das Themengebiet People & Skills.