Die konkreten Bestimmungen sollen in der Regierung abgestimmt werden. Zu Milch und Säften erläuterte das Ministerium, sie dürften weiter an Kinder gerichtet beworben werden, wenn sie keinen zugesetzten Zucker und keine Süßungsmittel enthalten. Milch beinhalte Nährstoffe wie Calcium und Jod, die für Kinder in der Wachstumsphase wichtig seien. Obst- und Gemüsesäfte könnten Vitamine liefern. Da sie von Natur aus Zucker enthielten, sei es wichtig, dass nicht noch zusätzlich Zucker oder Süßungsmittel hinzugefügt würden. Ist dies doch der Fall, solle Werbung an die Adresse von Kindern nicht mehr möglich sein. Seitens der Süßwarenindustrie hagelte es Kritik gegen die Pläne Özdemirs. (dpa)

Wer sind die Macherinnen und Macher, die 2024 prägen? ... Hier findest Du die W&V 100 Köpfe 2024.

Sei bei den Design Business Days in Hamburg dabei! Am 11./12. September erfahrt ihr, wie sich Design, Kommunikation, Strategie und Technologie gegenseitig befruchten. Zwei Tage mit hochkarätigen Speakern, Workshops und Networking. >>> Sichert euch hier die Early-Bird-Tickets.

Wie dich Marketingstrategien und Kampagnen weiterbringen? Jeden Dienstag im Marken-Newsletter   >>> W&V Diagnostics


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit "W&V-Redaktion" gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autor:innen daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.