Nur 27 Prozent haben DAB+

Auch UKW-Radios brauchen deutlich mehr Strom als moderne DAB+-Geräte, die ihren Energiebedarf in den letzten Jahren um weitere 40 Prozent reduziert haben. Das Problem dabei: In 88,9 Prozent der deutschen Haushalte steht ein UKW-Radio, bei DAB+ sind es nur 27 Prozent. Beim Autoradio kommt DAB+ auf rund 20 Prozent. Diese Zahlen könnten sich durch einen – zunächst für viele schmerzlichen – entschlossenen Umstieg aufs Digitalradio aber schnell ändern.