Ziel der neuen Studie: Man will die Übereinstimmung zwischen der Apple Watch und dem QTc-Wert (frequenzkorrigierte QT-Zeit) ermitteln, der mit einem professionellen EKG gemessen wurde. Erste Auswertungen ergaben: Die Apple Watch misst das QT-Intervall realistisch und zuverlässig. Die Ärzte erklärten, Patienten ließen sich mit der Watch besser betreuen, da die Uhr Unregelmäßigkeiten in Echtzeit überwache, ein Vorsorgeprogramm durchführe und eine Behandlung früher einleiten könne.

Die Apple Watch Series 8, die im Herbst erwartet wird, könnte neue Gesundheitsfunktionen wie Blutzuckermessung und Körpertemperatursensor enthalten. Auch das Design dürfte sich ändern, die Uhr wird optisch wohl kantiger und flacher.


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.