Wo ist Robert Lewandowski?

Für besonders große Verwunderung sorgt dabei, dass Robert Lewandowski in dem 101-Sekunden-Clip, den der FC Bayern zur Vertragsverlängerung getwittert hat, kein einziges Mal zu sehen ist. Fast alle Top-Stars wie Müller, Sané, Gnabry, Kimmich, Davies oder Musiala dürfen in dem Video virtuelle Tore schießen – nur der polnische Rekord-Torschütze nicht. Nun wird spekuliert, warum. Weil Lewandowski ein eigenes Video-Fußballspiel am Start hat – oder weil der Konami-Clip auch nach einem Wechsel zum FC Barcelona noch funktionieren soll?


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.