Interaktives Mural in Berlin Kreuzberg

Zusätzlich prangt acht Wochen lang eine Mural-Kampagne in der Cuvrystraße, Berlin. Hier reiht sich ein Club an den anderen mitten im Wrangelkiez. Das Mural zeigt eine Auswahl von fünf Songs und wird wöchentlich aktualisiert. Welche Songs dabei an die Wand gesprüht werden, wird von der Community über Social Media mitbestimmt. Seit Anfang Juni und noch bis zum 31. Juli ist das Mural in Berlin zu sehen. In den ersten vier Wochen wird zusätzlich je ein:e Kampagnen-Künstler:in mit einem Song hervorgehoben. Den Start machte am 10. Juni der Rapper Chapo102 in einer Kombination aus einem statischen Mural und einer Bewegtbild-Projektion. Tagsüber ist das Mural ein interaktives und sich wöchentlich veränderndes Bild. Nachts wird es vier Wochen lang mit einem Bewegtbild der Kampagnen-Artists erweitert.

Die Agentur Dojo verantwortet das Konzept und Umsetzung der Kampagne und UM übernahm die Media-Planung.


Franziska Mozart
Autor: Franziska Mozart

arbeitet als freie Journalistin für die W&V. Sie hat hier angefangen im Digital-Ressort, als es so etwas noch gab, weil Digital eigenständig gedacht wurde. Heute, wo irgendwie jedes Thema eine digitale Komponente hat, interessiert sie sich für neue Technologien und wie diese in ein Gesamtkonzept passen.